Kontakt

Kontakt

Haustechnik Allgeier
Inhaber Alexander Gödecke

Guggemoos 23
87466 Oy-Mittelberg
Telefon: 08361 649
Telefax: 08361 3482
E-Mail:

LaufenSaphirkeramik-Kollektion Val entwickelt sich zum Komplettbad

Die ästhetische Leichtigkeit der Saphirkeramik kombiniert mit einem alltagstauglichen Design aus Meisterhand machen die Badkollektion Val von Laufen weltweit einzigartig und erfolgreich. Jetzt hat der Münchner Star-Designer Konstantin Grcic neue Stücke für die Kollektion entworfen, die damit zum Komplettbad heranwächst und neue Optionen für die Badgestaltung bietet.

Die Badkollektion Val zeichnet sich durch klare geometrische Formen, dünne Wandungen, extrem schmale Kanten und sanfte Radien aus. Dieses Spiel der Formen und Linien wurde von Konstantin Grcic beim Design der neuen Badobjekte wieder aufgegriffen und von Laufen meisterhaft in Saphirkeramik umgesetzt. „Von Anfang an war das Design von Val darauf ausgelegt, gebrauchs- und alltagstauglich zu sein“, so Konstantin Grcic, „dieser Philosophie sind wir auch bei den neuen Stücken treu geblieben.“

Zum Sortiment der bisherigen Aufsatz- und Unterbau-Waschtische in den Standardbreiten von 55 bis 95 cm, gesellt sich nun ein 120 cm breiter Waschtisch. Da er ebenfalls aus Saphirkeramik gefertigt wird, wirkt er trotz seiner Grösse beeindruckend fein und im Gefüge der Badarchitektur sehr zurückhaltend. Gleichzeitig bietet sein Becken ein enormes Fassungsvermögen, sodass er sich in einer Variante mit zwei Hahnlöchern als Doppelwaschtisch nutzen lässt. Über diese Option verfügt jetzt neu auch das 95 cm breite Modell des Waschtischs.

Ausserdem stattet Laufen diesen Waschtisch nun wahlweise auch mit geschliffener Unterseite aus, um Fugen zu minimieren, wenn sie auf ein Möbel oder eine Platte aufgesetzt werden. Eine geschliffene Unterseite kann auch beim neuen, fast kreisrunden Waschtisch mit Armaturenbank gewählt werden, der eine zusätzliche Gestaltungsmöglichkeit bei der Badplanung eröffnet.

Badkollektion Val

Auch bei der erfolgreichen Badkollektion Val hat das Unternehmen nachgelegt. Designer Konstantin Grcic hat ein Wand-WC und eine Stand-WC-Kombination für Val entworfen, die nicht nur durch ihren spülrandlosen Gebrauchsnutzen, sondern auch durch ihre aussergewöhnliche Formensprache zu überzeugen wissen. Zentrales Gestaltungsmerkmal des Keramikkorpus ist ein kreisrundes Becken, das geschickt mit geraden Linien und sich verjüngenden Elementen kombiniert wurde, sodass das WC optisch schlank und leicht wirkt.

Badserie Laufen Pro

Neue spülrandfreie Optionen bietet nun auch die breit aufgestellte Badserie Laufen Pro. Zu ihrem Sortiment gehören nun auch ein Wand-WC in klassischem Design, ein Stand-WC, eine Stand-WC-Kombination sowie ein Wand-WC mit 700 mm Ausladung, die alle ohne Spülrand auskommen. Das letztgenannte barrierefreie Tiefspül-WC eignet sich besonders gut für Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Dank des Verzichts auf den umlaufenden Spülrand empfiehlt es sich besonders für Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich und überall dort, wo es auf höchste Sauberkeit und Hygiene in Verbindung mit Barrierefreiheit ankommt.

Weitere Erweiterungen

Bei der Badkollektion Palace, die häufig im Hotelbereich eingesetzt wird, ist nun ebenfalls ein wandhängendes, spülrandfreies WC erhältlich. Es kommt dem Bedürfnis der Hotels nach kürzeren Reinigungszeiten, hohen Hygienestandards und geringerem Verbrauch von Putzmitteln entgegen, eignet sich damit aber natürlich auch für Privathaushalte. Dank seiner verdeckten Befestigung, die bei vielen WCs von Laufen Standard ist, ist seine Keramik-Oberfläche zudem frei von Fugen und Nischen und damit ebenfalls besonders pflegeleicht.

Selbst einen echten Badklassiker wie Il Bagno Alessi One hat Laufen nun mit einem Wand-WC ohne Spülrand ausgestattet. Das WC im markanten Design aus der Hand Stefano Giovannonis ist seit 2002 auf dem Markt und nun in Sachen Funktion genauso aktuell wie nach wie vor in Sachen Design.

Kontinuirliche Weiterentwicklung

„Die kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung des Sortiments ist ein zentrales Anliegen von Laufen“, erklärt Alain Reymond, Design and Product Manager Ceramics bei Laufen, „denn unsere Kunden vertrauen darauf, dass wir neue Lösungen wie das spülrandfreie WC nicht nur unseren neuesten Badkollektionen vorbehalten, sondern auch für bereits etablierte Serien anbieten, zum Beispiel als Renovierungslösung. Vom Fortschritt in einem so sensiblen Bereich wie der Hygiene sollte unserer Meinung nach jeder profitieren können.“