Kontakt

Kontakt

Haustechnik Allgeier
Inhaber Alexander Gödecke

Guggemoos 23
87466 Oy-Mittelberg
Telefon: 08361 649
Telefax: 08361 3482
E-Mail:

JunkersHeizungen von Junkers

Brennwertlösungen von Junkers holen aus dem Brennstoff das Maximum an Wärme und Wohnkomfort. Denn anders als herkömmliche Heizgeräte nutzt Brennwerttechnik auch noch die im Abgas enthaltene Kondensationswärme zur Wärmegewinnung.

Junkers Gas-Brennwertheizungen eignen sich zudem ausgezeichnet zur Kombination mit Solaranlagen. Ein solches System nutzt die gewonnene solare Energie besonders effizient und sorgt nicht nur für warmes Wasser, sondern unterstützt die Gas-Brennwertheizung energie- und kostensparend.

In wirtschaftlicher Hinsicht lohnt es sich auch, auf eine Ölheizung zu setzen, denn moderne Ölheizungen überzeugen durch hohe Effizienz. Weil Sie selbst steuern können, wann Sie kaufen und wie viel Öl Sie in Ihrem Tank lagern, können Sie zudem die saisonalen Preisschwankungen zu Ihrem Vorteil nutzen. Leistungsfähige Öl-Brennwerttechnik ist darüber hinaus optimal geeignet, um Ihnen in Kombination mit Solar zusätzliche Sparpotenziale durch kostenlose Sonnenenergie zu erschließen.

Condens 9000i und CerapurModul 9000i

Die Condens 9000i steht für ein intelligentes, attraktives Design und eine intuitive Bedienung. Das neue Design besticht durch abgerundete Ecken und eine wahlweise schwarze oder weiße bruchsichere Glasfront. Teil der leicht zu reinigenden Glasoberfläche ist die neue Touch-Regelung. Die Klartextanzeige führt den Nutzer intuitiv durch die Grundeinstellungen. Der CW 400-Regler liegt hinter dem Touchscreen und wird einfach in eine nutzerfreundliche, ergonomische Position ausgeklappt. So kann der Fachmann auf alle Komfort- und Servicefunktionen zugreifen.

Optimal abgestimmt auf jeden Bedarf. Egal, welche Anforderungen Sie haben: Die Junkers CerapurModul 9000i bietet fast immer die perfekte Lösung. Dafür sorgt eine Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten. Das Ergebnis: Diese Heizung ist die perfekte Lösung für über 98 % aller Einfamilienhäuser in Deutschland. Alles passt in nur ein Gehäuse.

Cerapur 5

Die Cerapur-5 kann nun ihre Brennerleistung je nach Leistungsgröße bis zu einem Verhältnis von 1:8 modulieren. Optimal für den Einsatz im Niedrigstenergiehaus ist das 14-Kilowatt-Gerät, das seine Leistung bis auf zwei Kilowatt drosselt. Die hohe Modulation verringert die Zahl der Start/Stopp-Zyklen und macht die Heizung effizienter und langlebiger.

Das Gerät ist beim Stromverbrauch sehr effizient und verbraucht weniger als zwei Watt im Stand-by-Betrieb. Für einen geringen Energieverbrauch im Betrieb sorgt die integrierte Hocheffizienzpumpe. Diese spart im Vergleich mit herkömmlichen Geräten bis zu 150 Kilowattstunden pro Jahr – bei einem Preis von 20 Cent pro Kilowattstunde sind das rund 30 Euro jährlich. Die neue Cerapur-5 ist mit dem aktuellen EMS2-Reglersystem von Junkers kompatibel. So lässt sich beispielsweise der CW-400-Regler platzsparend ins Gerät integrieren. Mit 840 x 440 x 350 Millimetern (H x B x T) bleibt die Cerapur weiterhin das kleinste Gerät am Markt mit integriertem 12-Liter-Ausdehnungsgefäß.

CerapurMaxx

Junkers hat zwei wichtige Neuerungen für Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen auf den Markt gebracht: Die wandhängenden Gas-Brennwertgeräte Cerapur Maxx sind nun mit Hocheffizienzpumpen ausgestattet und damit flexibler in der Abgasführung. Zur Wärmeverteilung innerhalb des Gebäudes, also in die einzelnen Wohnungen, bietet Junkers neue Wärmeübergabestationen.

Die zur Cerapur Maxx angebotene Pumpengruppe verfügt über eine leistungsgeregelte Hocheffizienzpumpe mit optimiertem Pumpenmodus. Diese entspricht den Anforderungen der Ökodesign-Richtlinie für Lot 11. Außerdem ist ein größeres Rückschlagventil eingebaut, das den hydraulischen Widerstand des Systems verringert und so die Restförderhöhe des Systems verbessert. Das spart Energie.

CeraPurAcu

Wärme und Warmwasser in einem Gerät und zusätzlich eine Top-Warmwasserleistung auf kleinstem Raum – dafür steht die Gas-Brennwertheizung CerapurAcu. Der kompakte Gas-Wandkessel Brennwert verfügt über 42 l Speichervolumen – und lässt dabei weder beim Warmwasserkomfort noch beim Platzbedarf Wünsche offen.

Die Brennwertheizung CerapurAcu ist die ideale Wärmelösung, wenn wenig Platz für die Haustechnik vorhanden ist und der hohe Komfort einer Speicherlösung gewünscht wird. Die wandhängende Gasheizung mit integriertem Speicher ist sehr kompakt und findet mühelos in einer Küchennische oder über der Waschmaschine Platz.

CerapurModul , -Smart und -Solar

Eine für alle Wohnsituationen: Die Brennwertheizung CerapurModul bietet die optimale Verbindung aus Leistungsgrößen von 14–30 kW, energie­effizientem Betrieb und platzsparendem Design. Die einzigartige Eco-Schicht­lade­funktion garantiert dabei konstant hohen Warm­wasser­komfort bei deutlich geringerem Energie­verbrauch.

Die Brennwertheizung CerapurModul-Smart als bodenstehender Brenn­wert­kessel mit integriertem Schichtladespeicher bietet energie­sparenden, umweltfreundlichen Warmwasserkomfort bei geringem Platzbedarf.

Die Gas-Brennwertheizung CerapurModul-Solar vereint die fort­schrittlichsten Junkers Technologien in einem kompakten Gerät: Eine Hoch­effizienz­pumpe mit optimierten Pumpen­modus, das patentierte Regelungs­verfahren SolarInside-ControlUnit und die neue Eco-Schicht­lade­funktion, die den Gasverbrauch für die Warmwasserbereitung durch einen erhöhten Solarertrag zusätzlich um bis zu 10 % reduzieren kann.

CerapurSolar und -Comfort

Die CerapurSolar ist viel mehr als ein einfaches Gas-Brennwertgerät: Dank der integrierten Heizungshydraulik, Beimischventil und Frischwasserstation ist sie das Herz besonders kompakter, flexibler und energiesparender Wärmesysteme. Im Gerät sind bereits die komplette Heizungshydraulik, ein Beimischventil sowie ein Plattenwärmetauscher für die Trinkwasserbereitung integriert. Über zwei Anschlüsse wird lediglich ein Pufferspeicher angeschlossen, der mit verschiedensten Energiequellen erwärmt werden kann.

Die Brennwertheizung CerapurSolar-Comfort beruht auf dem selben innovativen Konzept wie die CerapurSolar. Als besonders clevere und komfortable Lösung für die Warmwasserbereitung verfügt sie zusätzlich noch über einen 75 l Schichtladespeicher. Die Gasheizung ist in zwei Leistungsstufen mit 14 und 24 kW lieferbar. Beide Leistungsstufen gibt es außerdem als Systemvariante mit einem im Design abgestimmten 400 l Solar-Pufferspeicher.

CeraPower FC

Junkers startet mit dem Verkauf der CeraPower FC auf Brennstoffzellenbasis. Damit wird die Zukunftstechnologie Brennstoffzelle zur dezentralen Strom- und Wärmeerzeugung jetzt auch für Ein- und Zweifamilienhäuser im Neubau und Bestand verfügbar. Der Thermotechnik-Spezialist hat sämtliche Komponenten in ein Gehäuse integriert: ein bewährtes und tausendfach erprobtes Gas-Brennwertgerät, eine innovative Brennstoffzelle sowie zwei Speicher für die effiziente Bevorratung des erwärmten Trink- und Heizwassers. Mit Abmessungen von 1800 x 1200 x 600 Millimetern ist die CeraPower FC sehr kompakt.

Das Gerät basiert auf der Solar-Brennwertlösung Cerapur Solar von Junkers. Die Abstimmung zwischen dem stromerzeugenden Modul und dem Brennwertgerät erfolgt mit Hilfe des aus der Cerapur Solar bekannten Beimischventils. Das erleichtert dem Fachhandwerker die Arbeit. Er kennt die Bauteile und Anschlüsse – und die Installation der neuen und innovativen Technologie geht ganz einfach von der Hand.

Supraeco SAS und Suprapur O

Mit einem neuen Hybrid-Wärmepumpensystem setzt Junkers, eine Marke von Bosch Thermotechnik, auf die Vorteile regenerativer Energieträger und die Effizienz moderner Brennwerttechnik: Die Bosch Thermotechnik-Marke kombiniert bei der Supraeco SAS Hybrid eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Split-Technologie und eine Gas-Brennwertheizung. Das System eignet sich vor allem für Bestandsgebäude – zur Nachrüstung, aber auch zur Modernisierung veralteter Heizungsanlagen. Im Vergleich zu einer Heizung, die ausschließlich ein Gas-Brennwertgerät zur Wärmeerzeugung nutzt, sinken die Energiekosten mit der Supraeco SAS Hybrid um bis zu 30 Prozent.

Suprapur O von Junkers: Der Öl-Brennwertkessel. Bei herkömmlichen Ölheizanlagen entweicht ein Teil der bei der Verbrennung freigesetzten Wärme als Wasserdampf mit dem Abgas über den Schornstein. Die Junkers Brennwerttechnologie macht auch diese Energie für Sie nutzbar und erzielt so Normnutzungsgrade über 100 %.

Installationssockel für Gas-Brennwertgeräte Cerapur

Junkers Gas-Brennwertgeräte Cerapur gibt es jetzt mit Bodenhaftung. Mit der Cerapur Sockellösung stehen Ihnen im Leistungsbereich von 3 – 42 kW anstatt bisher 15 jetzt 70 verschiedene, bodenstehende Gerätevarianten zur Verfügung.

Nach dem Motto „Was seit Jahrzehnten millionenfach an der Wand erfolgreich ist, kann doch auch für den Boden nicht verkehrt sein“, haben Junkers Ingenieure für wandhängende Gas-Brennwertgeräte Cerapur einen Standsockel entwickelt.

Regelungssysteme

Von der einfachen Fernbedienung bis zum internetfähigen Alleskönner bietet die neue EMS 2-Regelungsfamilie von Junkers für jeden Einsatzbereich die richtige Lösung. Für den Installateur und Heizungsbauer haben alle Regler gemeinsam, dass sie dieselbe Sprache sprechen.

In Kombination mit Heizkörper-Thermostaten von Bosch Smart Home wird der Bosch EasyControl zur komfortablen Einzelraumregelung. Bis zu 24 verschiedene Räume lassen sich so bequem ansteuern.

Die FR-Reihe gehört zur neuen Junkers Reglergeneration der Raumtemperaturregler. Diese bieten eine ganze Reihe komfortabler Funktionen, mit denen Wärme und Warmwasserlösungen exakt an Bedürfnisse angepasst werden können. Sie werden insbesondere für Etagenwohnungen eingesetzt. Im Wohnbereich installiert.