Kontakt

Kontakt

Haustechnik Allgeier
Inhaber Alexander Gödecke

Guggemoos 23
87466 Oy-Mittelberg
Telefon: 08361 649
Telefax: 08361 3482
E-Mail:

HANSAHANSA macht Krankenhäuser fit für die Zukunft

Bund und Länder investieren jährlich Milliardensummen in Krankenhäuser.* Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Modernisierung des Sanitärbereichs. Armaturen in Patientenbädern, Behandlungsräumen und Operationssälen müssen höchste Ansprüche an Komfort, Hygiene und Sicherheit erfüllen. Dem neuesten Stand der Technik entspricht die Spezialarmaturenserie HANSAMEDIPRO. Sie wurde nach Erkenntnissen der Gerontotechnik entwickelt und eignet sich optimal für den zukunftsorientierten Einsatz im HEALTH-Bereich.

In einem Krankenhaus prallen unterschiedliche Anforderungswelten aufeinander. Das gilt vor allem im Hinblick auf die Armaturen. Aus Sicht der Patienten sollen sie funktional und leicht zu bedienen sein. Betreiber fordern Hygiene, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit ein. Diese Situation stellt Planer, Architekten und Facility Manager vor Herausforderungen. Verschiedene Ansprüche müssen zusammengebracht werden.

Mit der Armaturenserie HANSAMEDIPRO können sie diese bewältigen. Sie wurde gemeinsam mit der GGT Deutsche Gesellschaft für Gerontotechnik® speziell für den Einsatz in Kliniken und Krankenhäusern entwickelt.

Berührungslose Bedienung, maximale Auswahl

Ein Plus an Hygiene, Komfort und Sicherheit gewährleisten insbesondere die berührungslosen Varianten der Serie. Das Sortiment umfasst insgesamt acht Modelle mit zwei unterschiedlichen Ausladungen und Höhen. Die Auswahl reicht von Stand-Armaturen für Kalt- oder Mischwasserbetrieb über Wandarmaturen mit drei verschiedenen Auslauflängen bis hin zu Modellen mit manueller Temperatureinstellmöglichkeit. Sie alle sind sowohl für den Batterie- als auch Netzbetrieb erhältlich.

Sicherheit und Hygiene

Eine deutlich erkennbare Signierung sowie die hohe Ausführung des Korpus erleichtern die Handhabung. Da für die Bedienung der berührungslosen Armaturen kein Hautkontakt erforderlich ist, lässt sich das Risiko einer Keim- und Bakterienübertragung erheblich reduzieren. Der positionsempfindliche PSD-Sensor sorgt für einen sicheren, zuverlässigen und intuitiven Betrieb. Er erkennt zuverlässig die Handposition des Nutzers – und zwar unabhängig von Faktoren wie Wassertropfen, Lichtreflexionen oder spiegelnden Oberflächen. Wasser fließt immer nur in der tatsächlich benötigten Menge, immer in der zuvor eingestellten Temperatur. Das Dauerlauf-Risiko wird auf Null gesenkt, der Wasserverbrauch eingeschränkt und die Gefahr von Verbrühungen minimiert. Auch das abgerundete Design der Armaturen entspricht höchsten Hygieneanforderungen: Durch die Vermeidung von Schmutzkanten und Fugen sowie komplett abgedichtete Anschlüsse wird die Keimbildung zusätzlich reduziert. Die runden Formen und weichen Kanten verhindern zudem das Risiko von Stoßverletzungen.